Follow me:

Fliegen wie ein Vogel

… ist der Traum eines jeden Segelfliegers. Wer schon einmal mit einem Schwarm Vögel gekreist hat, kennt dieses Gefühl der unendlichen Freiheit. Dennoch liegt die wahre Königsdisziplin des lautlosen Fluges im Gebirge: Wie die Adler an den Kämmen entlang fliegen und Höhe gewinnen, bis auch die höchsten Gipfel unter der Tragfläche verschwinden und Sauerstoff zur Pflicht wird. Die unfassbar klare Luft und wunderschöne Ausblicke, das alles reizte schon Generationen von Segelfliegern am Gebirgsflug.

So kommt es, dass auch viele junge Nachwuchspiloten das Fliegen in den Alpen lernen wollen. Für unseren Nachwuchspiloten Daniel Schmid tat sich diese Möglichkeit auf: Zum jährlichen Winch-and-Wave-Camp unter der Leitung des erfahrenen Gebirgsfliegers Janik Eggler ging es auf nach Südfrankreich in das Nationale Segelflugzentrum St. Auban. Mit zwei geliehenen Hochleistungsdoppelsitzern gelangen am ersten Flugtag einige Einweisungsflüge am nahe gelegenen Hang, der liebevoll „Hinkelsteine“ genannt wird. Von dort aus stießen die Teilnehmer immer tiefer in die Südfranzösischen Seealpen vor und erlebten einige der schönsten Momente ihrer Fliegerkarriere: Kreisen mit einem Geierschwarm, Hangfliegen an einer senkrechten Felswand, die unfassbar weite Sicht und in der Ferne die schneeweißen Kuppen des Hochgebirges. Nach der einen Woche im Gebirge stand nun doch schweren Herzens die Heimreise an. Während in St. Auban strahlender Sonnenschein am Himmel stand, lag in der Heimat wieder Schnee. Allen Piloten war klar: Wir waren nicht das letzte Mal da!

Wer an diesen unglaublichen Momenten teilhaben will, ist jederzeit auf unseren Flugplatz in Gerstetten eingeladen! Wir fliegen bei jeder Gelegenheit und heißen unsere Gäste jederzeit herzlich willkommen. Unser Teilnehmer und Jugendleiter Daniel Schmid steht unter d.schmid@fsv-gerstetten.de immer für Fragen zur Verfügung.

Fotos von Jannik Eggler, Pascel Betz

Previous Post Next Post