Follow me:

Osterfluglager Aubenasson

Alles beginnt am Hausberg oberhalb von Aubenasson, wo der Wind die Luftmasse den Hang nach oben treibt. Wir fliegen parallel zum Hang und blicken 20 Meter neben unserer Flügelspitze auf die schroffe Felswand. Zügig werden wir über die Bergflanke getragen und steuern nun gegen den Wind in die Talmitte. Der Mistral erzeugt hier Turbulenzen die das Flugzeug durchschütteln und unseren Proviant durchs Cockpit fliegen lassen.

Im nächsten Moment wird es ganz still und wir befinden uns in laminarer Luftströmung. In einer sogenannten Leewelle steigen wir in vollkommen ruhiger Luft auf über 3.000m und zielen kurz darauf nach Osten in die Mitte der französischen Seealpen. Im kristallklaren Himmel und einer Sichtweite über 100km können wir in Kürze bis zum Mittelmeer sehen. Zum Abschluss des Fluges lassen wir uns in einer Leewelle auf 6.000m tragen und genießen den atemberaubenden Ausblick über die Alpen zum Mont Blanc.

Bei traumhaftem Frühlingswetter werden unsere zwei Flugzeuge an 12 von 12 Tagen geflogen. Über 130 Stunden, am Hang, in der Welle oder thermisch auf über 4.800m präsentieren sich die französischen Alpen von ihrer schönsten Seite. Am Lagerfeuer des letzten Abends ist schon lange klar, wo Ostern 2018 verbracht wird.

Previous Post Next Post